Gute Nachrichten über Beutelsbacher Streuobstwiesen

Rainwald

Die städtischen Obstwiesen in den Rainwaldstücklen (Gebiet zwischen der Straße nach Aichelberg und dem Landgut Burg) sind, von wenigen  Ausnahmen abgesehen, in einem desaströs- ungepflegten Zustand ; vor allem die Obstbäume sind seit Jahren oder Jahrzehnten nicht mehr gepflegt worden. Zu den positiven Ausnahmen zählen die vom BUND Ortsverband Weinstadt seit langem und die vom OGV Beutelsbach seit einigen Jahren von der Stadt gepachteten Wiesen.

Beim Anblick ihrer verwilderten Nachbargrundstücke kamen die beiden Vereine gemeinsam zu der Überzeugung, dass es höchste Zeit zur Rettung und Rekultivierung des in Sonntagsreden immer hochgepriesenen Kulturguts „Streuobstwiesen“ sei. In produktiver  Kooperation mit der Eigentümerin Stadt Weinstadt (zuständig Tiefbauamt) wurde von OGV und BUND eine umfassende Bestandsaufnahme einschließlich einer Kartierung des Baumbestands gemacht und ein detaillierter Pflegeplan erstellt.

 Voraussetzung für den Beginn jeglicher Pflegemaßnahme war zunächst einmal das Abräumen der umfangreichen „Altlasten“. Hier  leistete der Pflegetrupp der Diakonie Stetten  schnelle und gründliche Arbeit; mehrere Tonnen Gerümpel (Sondermüll inklusive) wurden beseitigt. Gleichzeitig wurde ein kompetenter Beweider (Ziegen und Rinder) für das ca. 6 ha große Areal gefunden. Offen war dann „nur“ noch die entscheidende Frage, wer sich um die Pflege der vorhandenen , weitestgehend verwilderten Obstbäume kümmern sollte. Die Stadt sah und sieht sich nicht in der Lage, diese Aufgabe mit eigenem Personal zu stemmen, die Vergabe der Baumpflege an gewerbliche Gartenbaubetriebe kam und kommt aus finanziellen Gründen nicht in Frage.

 Nach gründlichem Abwägen (auch als Dank  für die finanzielle Unterstützung, die die Stadt über die Weinstädter Obstbauvereine und Naturschutzverbände für den Erwerb und die Pflanzung von Jungobstbäumen alljährlich  leistet), nahmen es der OGV und der BUND auf sich, im Rahmen ihrer (ehrenamtlichen) Möglichkeiten mit der Obstbaumpflege in den Rainwaldstücklen zu beginnen. In fünf halbtägigen Einsätzen im Februar und März 2022  (mit jeweils zwischen 5 und 12 Mitarbeitenden) wurden etwa 180  Obstbäume im obersten Drittel der Rainwaldstücklen geschnitten und revitalisiert. Das Schnittgut, in mehreren großen Haufen am Feldweg aufgeschichtet, ist inzwischen vom Stettener Pflegetrupp abgeräumt worden. Ein besonderer Dank gilt auch den Helfern, die sich auf unseren Aufruf zur Mitarbeit gemeldet.

Im nächsten Winter soll die Aktion im darunter liegenden Areal fortgesetzt werden. OGV und BUND möchten schon heute Mitglieder und natürlich auch Nichtmitglieder unserer Organisationen ermuntern, bei der Erstpflege der Obstbäume mitzuhelfen und damit einen Beitrag zum Erhalt unserer Streuobstwiesen zu leisten.

Cookie Consent Banner von Real Cookie Banner